Klausentag

«HAMMER!» – Luc betrachtete Sven.

Der hatte sich den weissen Rauschebart umgebunden. Und posierte in seinem roten Klausen-Outfit.

«DIE WEIBER WERDEN AUF UNS FLIEGEN!», rieb er sich die Hände. Und zitierte Goethe nach seiner Art:

«Einen geilen Klaus

Küsst doch jede Maus!»

Das Ganze war Svens Idee gewesen.

Dieser hatte Zoff mit der Freundin.

S i e wollte ein Kind.

E r nicht.

Sven hatte klar argumentiert: «Dann sind wir gebunden, Liz… Kinder verlangen den Alten alles ab.

Erschienen am: 
Freitag, 30. November 2018

Von den kommenden Adventsfreuden

Illustration: Rebekka Heeb

DER ADVENT STEHT VOR DER TÜR.

Und Innocent steht in der Küche.

Genervt schüttelt er seinen Gehstock:

«ALT WERDEN IST SCHEISSE – UND WER DAS GEGENTEIL RUMERZÄHLT, LÜGT!»

«Nanana…»

Nun wird er erst richtig wütend.

Er hasst meine mahnenden «nananas».

«WIE SOLL ICH MIT DIESEN KRÜCKEN HIER UNSERE PASTETEN MACHEN – ERKLÄRST DU MIR DAS MAL? NA? NA? NA?»

Ich strubbele sein dichtes, weisses Haar.

Erschienen am: 
Dienstag, 27. November 2018

Burleske

Hildi werkelte geschäftig in der Küche herum.

SIE DRÜCKTE HALBIERTE ORANGEN AUF DEN ELEKTRISCHEN SAFTER – DER STÖHNTE NOCH EIN LETZTES MAL AUF. DANN BAUTE ER DEN INFARKT. Ein feines Räuchlein stieg aus dem Mittelteil des Apparats.

DAS RÄUCHLEIN KÜNDETE DIE KREMATION AN.

«Waaalti!»

Natürlich keine Antwort. Dabei hatte sie ihm eben erst gestern die Batterien frisch in die Ohren gelegt.

Drei Mal hatte sie ihn gefragt: «Laden wir am Klausentag die Kinder ein?».

Drei Mal war Sendepause gewesen.

Erschienen am: 
Freitag, 23. November 2018

Von königlichen Hunden und Zehennägeln

Illustration: Rebekka Heeb

Hotelfrau Hildegard von und zu Eisendorn – sie ist die Königin vom MERANER «Sissi-Hof» – segelt auf mich zu.

DIE GRÄFIN SEGELT IMMER.

Manchmal erinnert sie an ein Schlachtschiff, das anlegt und auf die Geldbeutel ihrer Gäste zielt.

Mitunter aber wird sie auch zu einem gemütlichen Kahn, der nach dem dritten Gläslein Sherry ins Schaukeln gerät.

Auf jeden Fall: Hildegard trägt Tracht. Immer Tracht. Sagen wirs so: trächtig prächtig.

Erschienen am: 
Dienstag, 20. November 2018

Seiten

-minu RSS abonnieren