HOT

Geschrieben am: 
Freitag, 12. August 2022

WOWWW - HEISS!
Das hört man oft von diesen sabernden Machos, die irgend einer langbeiigen Blondheit nachgeifern.

Oh Gott - hot!Hot!

Die Frauen greifen wedelnd an die Kehle - der Thai-Curry war fürs Hälschen doch etwas zu aggressiv.

HOT-PANTS? Muss ich das Knappe-Satte noch erklären? Muss ich nich!

Die Hotline sollte sofort eine Antwort auf alles haben.

Und Hottehü? Nein. Hat mit dem ursprünglichen HOT wohl nichts gemeinsam.

Zähne

Geschrieben am: 
Mittwoch, 10. August 2022


OK - BIN DAS TOTLE WEICHEI.
Beim Wort ZAHNARZT pimpere ich.
Und überlege tausend Entschuldigungen:
Fiebrig im Bett nach der Corona- Impfung?
Durchfall nach mieser -zschzsch - Grillwurst?
Hochzeit von Tante Irma?
Die Assistentin zeigt sich trotz Hitzetag unterkühlt: "Herr -minu - das hatten wir alles schon. MORGEN STEHEN SIE UM 10.00 BEI UNS AUF DER MATTE! SIE SIND DOCH EIN MANN!"
Irgendwie hinkt da die Gleichberechtigung.
Frauen zücken die Excuse-Karte "Nichts geht - habe meine Tage"

Tagebuch

Geschrieben am: 
Dienstag, 9. August 2022

,Nur ganz wenig‘ - habe ich gesagt.
UND DANN GING ES GANZ SCHNELL.
Geblieben ist tatsächlich ‚ganz wenig‘.
Und sagt nicht: ‚ Ach das wächst ganz schnell wieder nach!‘
ES WÄCHST GAR NICHTS MEHR!
Das ist das Haarige des Alters

Philipp Zahn: «Rom ist eine Teufelsbraut»

Seine Geschichten waren (und sind) anders. Bunter. Irgendwie auch spannender als die Statements der anderen politischen Korrespondenten.

Er spricht sachlich. Klar. Ungefärbt. Ohne stille Vorwürfe an die Welt und uns alle, die sie so schrecklich machen. Ohne wütende Untertöne. Ohne Drama und Angstmacherei.

Nein. Perfekte Analysen. Spannende Filme. Und somit anders als so vieles, was die politische Berichterstattung um diesen Erdball uns immer wieder erzählt.

Erschienen am: 
Sonntag, 31. Juli 2022

Vom letzten «Mimpfeli» und Schreiben

Illustration: Rebekka Heeb

Es gibt Leben, die laufen in geraden Bahnen. Alles schön vorprogrammiert - nun ja, ein bisschen wie bei diesen modernen Elektroautos, bei denen einer das Ziel eingeben muss. Und alles läuft dann automatisch ganz von selbst.

Ich meine das etwa so: Ein liebendes Elternpaar, welches die Kinder zur Matur prügelt... Studium ohne Umlaufbahn - auf direktem Kurs in den Grossbetrieb. Und dort nach 7 Jahren Lächeln in die Chefetage.

DAS IST DIE EINE NORMALITÄT.

Erschienen am: 
Montag, 27. Juni 2022

Seiten

-minu RSS abonnieren