Rosige Zeiten

«FÜR MICH?»

Der Ausläufer der Blumenboutique Flora grinste sie an: «Jawolle Madame… schönes Rose für schönes Signora…»

Rosa war überrumpelt. Sie streckte dem jungen Mann einen Fünfliber hin. Dann zupfte sie das Kärtchen vom Papier: «DU BIST MEINE SONNE!» – las sie.

KEINE UNTERSCHRIFT.

KEIN GRUSS.

KEIN GARNICHTS!

Rosa seufzte. Erstens tat ihr das Kreuz weh. Das war mit 82 Jahren eben Alltag. Zweitens: Sie hatte noch nie eine Rose geschenkt bekommen.

Erschienen am: 
Freitag, 29. März 2019

Saure Welt

Mina war sauer.

ABER SO WAS VON…

Sie hatte auf dem Markt eingekauft. Man konnte hier noch zwei Karotten, eine Lauchstange und einen halben Sellerie bekommen. Das Gemüse wurde von Monsieur Runser liebevoll in ein verwelktes Blatt des Journal d’Alsace gewickelt.

Mina trug ihre Einkäufe vom Elsässer stets im alten Baumwoll-Beutel nach Hause. Auf dem Baumwollsack stand «I love Paris». Na ja, ein Souvenir.

Natürlich hätte Mina ihre kleine Gemüseportion näher einkaufen können. Im Center.

Erschienen am: 
Freitag, 22. März 2019

Vom Trottinett in einer besseren Welt…

Illustration: Rebekka Heeb

Kürzlich bin ich unter ein Trottinett gekommen.

Autos sind nicht mehr gefährlich, seit jeder Rollator sie überholen kann. Die Obrigkeit hat sie an die Leine genommen. Und ein Mercedes-Fahrer führt seinen Schlitten nur noch Gassi.

DOCH MIT RUHE IST NIX!

Denn man lässt nun die Velofahrer auf die Welt los. Schlimmer: auf die Trottoirs, diese bis anhin geschützte Zone des Spaziergängers.

ZOFF VORPROGRAMMIERT.

Innocent ist unbarmherzig.

Erschienen am: 
Dienstag, 19. März 2019

Seiten

-minu RSS abonnieren