Von Mamsell Gruber und der Wiener Kaffee-Art

Illustration: Rebekka Heeb

Die kleine Frau bei «Demel» fällt auf. Wie eine Tortenschachtel im Leichenhaus. Oder ein ­blühender Kirschbaum in der Wüste. Ihr Kopf trägt ein ­grünes Hütchen. Darauf ­zittern ein Dutzend Federn in Regenbogenfarben. Die Vögel allerdings scheinen ausgeflogen zu sein.

DOCH DA SIND KIRSCHEN. VIELE KIRSCHEN. SCHWARZ WIE TEER. Immer wenn die dünnen Finger mit den blutroten Fingernägeln die Tasse zur Lippe führen, wackeln die Kirschen, als würde ein heftiger Wind durchs Hütchen ziehen.

Erschienen am: 
Dienstag, 12. Mai 2015

Muttertag

Er hatte nicht angerufen.

Den ganzen Sonntagmorgen hatte Herta auf sein Telefon gewartet.

Sie hatte den kleinen Apparat angestiert. Ihn ­hypnotisiert: «Lass Ralf daran denken … lass Ralf daran denken!»

Aber sie wusste: Es war umsonst.

Ralf dachte nur an sie, wenn er Geld brauchte.

Das Schlimmste war das Heim.

«Du hast es gut», hatte ihre Freundin Lore geseufzt: «Keine Geldsorgen. Alles wird erledigt. Null Probleme …»

Erschienen am: 
Montag, 11. Mai 2015

Von hippen Kindernamen und Maikäfern

Illustration: Rebekka Heeb

Jörn schrie Zetermordio. Und wenn ein Kind schreit, gehen meine Nackenhaare hoch wie Omi Meier, wenn wir sie auf die Wippe liessen.

«Dläääfer … Dläääfer!», brüllte der Kleine.

Er hat einen Sprachfehler. Ich meine: Ein normales Kind kann sich mit 48 Monaten deutlicher artikulieren – etwa: «Hallo, Aufmerksamkeit – ich sehe einen Käfer!» Aber nein! Jörn kreischt sein hohes C. Und : «Dlääfer… Dlääfer!»

Erschienen am: 
Dienstag, 5. Mai 2015

Auf der Post

Esther stand in der Post.

Sie wartete jetzt bereits eine halbe Stunde.

Ihre Halsader schwoll an wie eine Dampfnudel.

Es war ein Tohuwabohu wie im türkischen Bazar. Und natürlich: nirgends ein Sitzbänkchen. Aber Verkaufsständer noch und noch.

Statt zu sitzen, konnte man jetzt auf der Post ­«Bestseller» einkaufen. Sie boten auch Barbie-Puppen, Mundpastillen, Klebebänder und ­Feuchttüchlein feil...

Erschienen am: 
Montag, 4. Mai 2015

Seiten

-minu RSS abonnieren