- minus Gästebuch

Bitte beachten Sie, dass das Gästebuch für Kommentare zu den verschiedenen Artikeln und Beiträgen auf dieser Seite zur Verfügung steht. Es ist KEIN Kontaktformular für private Meldungen oder Anfragen, solche Einträge werden nicht veröffentlicht und auch nicht von -minu selbst verwaltet. Wir bitten um Ihr Verständnis.

-minubasel enthält Links zu externen Webseiten anderer Anbieter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb übernehmen wir für diese fremden Inhalte keine Gewähr. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

Kommentare

Attiswil
Schweiz

Lieber Minu
Mit Spannung habe ich auf die Juni Sendung gewartet, vorallem auf den letzten Teil in dem du jeweils kochst. Natürlich war ich gespannt ob du wieder Gold verwendest, das hätte ja auch farblich perfekt zum Dessert gepasst. Aber was sehe ich da: Du nimmst kein Gold sondern Silber! Neben all den gleich dekanten Aspekten wie Gold hat aber Silber - im Gegensatz zu Gold- physiologisch relevante, gesundheitliche negative, Aspekte. Silber hat eine biozide Wirkung und verschiedene, in der Literatur erwähnte, negative Einflüsse auf den Organismus. Metallisches Silber ist zudem die Quelle für toxische Silberionen.
Ich bin wirklich gespannt mit was du deine nächste Kreation garnierst.
Herzliche Grüsse, Stefan Brand

4536 Attiswil
Schweiz

Lieber Minu,
Sehr gerne schaue ich jeweils deine Sendungen, diese sind immer amüsant und erfrischend. Aber es ist mir schon mehrfach aufgefallen, dass du beim Kochen zu Dekorationszwecken Gold verwendest. Ich finde das ausgesprochen dekadent. Gold trägt überhaupt nichts zum Geschmack bei, hat keine physiologisch notwendige Bedeutung und wird unverändert wieder ausgeschieden. Zusammengefasst also völlig nutz- und wertlos und daher total überflüssig. Im Bewusstsein, dass Menschen auf der Welt verhungern finde ich es ausserdem unangebracht Gold zu essen.
Es wäre schön wenn du in Zukunft bei deiner tollen Sendung darauf verzichten würdest.
Herzliche Grüsse
Stefan Brand

riehen
Schweiz

liebe minu ich bi eigentlich e fan vo dinere sändig und lueg si wenn möglich immer.mi härz het bluetet wo ich in dr januarsändig ha müesse zueluege , wie du die schöni alti dante mit gwalt an bode gschnätteret hesch. Ich find es git scho überall gnueg gwalt und vernichtig ,finds au kei vorbild für d kinder . Mi härz het zudäm bsunders bluetet well ich scho lang e schöni dante gsuecht ha und das e schöni chappalazfigur gsi isch guet ,dass dr künstler das nümm mitkriegt het.also jetzt hani mim ärgerniss luft gmacht und freu mi trotzdäm uf die näschti sändig vo dir.liebi grüess simone

Münsingen
Schweiz

Lieber Minu, darf ich "du" sagen? Ich glaub das geht, bin vermutlich 3 Stunden alter als du und weiblich:)
Deine Geschichten sind immer schön zu lessen, sie berühren, sie erheitern manchmal und sie lassen sich nie einfach nur lessen und dann sofort wieder vergessen. Sie sind toll, du bist toll und um deine Kreativität schon ein bisschen beneidenswert - obwohl Neid natürlich eine ganz schlechte Eigenschaft ist. Also lassen wir den Neid in Bewunderung umschwappen und geniessen weiterhin die schönen Geschichten und auch die tollen BIlder z.b. vom Weihnachtstisch! Du meine Güte, von so was habe ich wohl als Kind auch geträumt, inzwischen hat mich die Wirklichkeit eingeholt :) Herzlichst; Enairam

Hofstetten
Schweiz

Ein stimmungsvoller Abend im Häbsetheater! Teilweise hatten wir jedoch Mühe, sie zu verstehen und da war auch noch ein seltsamer Pfeifton? Hatte sicher nichts mit ihrem Alter zu tun! Herzlichen Dank für die feinen Aperohäppchen und die superfeinen Wiehnachtsgutzis! In zwei Jahren werden wir sicher wieder dabeisein!

Muttenz
Schweiz

Sehr geehrter Herr Minu

Vielen Dank für den schönen, besinnlichen und lustigen Abend gestern. Es war wie in den vergangenen Jahren ein Höhepunkt in der Adventszeit. Ich wünsche Ihnen und Herrn Innocent frohe Festtage und ein grosszügig gefülltes Weihnachtsbuffet.

Adelboden
Schweiz

Hilfe, hilfe , Edi und Lisetti haben kein Holz mehr !!
Es ist kalt in Adelboden. Spass bei Seite, haben dich und Christoph schon lange nicht mehr gesehen. Vermissen euch.
Wir sitzen hier gemütlich zusammen bei Kaffee und Brätzeli.
Viele liebe Grüsse
Lisetti und Edi
Köbi und Anita u Tanja

Basel in dr Lehematt
Schweiz

Liebe Minu,
Du hesch my grad wieder in my Kinderzyt zrugg versetzt!
Bi zwüschenem Cibachemmi und dr Thomi-Frankh an dr Wieseschtross imene Generationehuus uffgwaggse: Mir als Familie,beidi Grossmamme,e Dante und im Parterre e kinderrychi Familie mit soziale Schwierigkeite.Dr Usdrugg: "s kocht wiene Wösch" sag iych no huffig!
Es isch immer e Freud, Di Monets-Sändig.S git jo sovyil interessanti Sache im verschteggte in Basel z'entdegge.Vyle
Danngg

Muttenz
Schweiz

Guten Tag
Meine Frau würde sich irrisinnig freuen euch mal persönlich zu treffen und ein Kaffee zu trinken. Da sie bald Geburtstag hat dachte ich eventuell könnte ich ihr diesen Wunsch erfüllen. Leider finde ich nirgends eine Kontakt-Email oder so. Darum meine Anfrage hier. Gerne erwarte ich eine positive Antwort.

mfg
M. Greco

Riehen
Schweiz

Hallo Minu, viele Dangg für Dyni Antwort mit em gwünschte Rezäpt. My Vater wird sicher e riesigi
Freud ha wenn Är das nögschtens zum z'Nacht im Täller ha wird. E liebe Gruess dr Peter

Seiten

Neuen Kommentar schreiben