Glossen

Der Mörder

SIE SCHAUTE IHN VERLIEBT AN.

Und summte ihr kleines Lied - so sanft und zärtlich, dass er nicht davon wach wurde. Sie war entflammt. Und heiss auf ihn.

WAS SIE NICHT WUSSTE: ER WAR EIN BRUTALER MÖRDER!

Pierre lag im tiefen Schlaf. Es war ein langer Tag gewesen. 600 Kilometer auf der Autobahn. Ewige Wartezeit am Zoll. Er hatte auf Sizilien 20 Paletten mit Büchsenbohnen geladen. Bio - stand auf dem Etikett.

Erschienen am: 
Freitag, 21. Juni 2019

Spielen

Anna sass auf dem Barhocker. Ihre Augen klebten am Spielapparat: Glücksklee Schweine Schafe jagten vorbei. Sie alle verkündeten Anna grossen Geldsegen. Aber echt Schwein wäre gewesen: Jede Sau auf die Reihe zu kriegen. Sie versuchte die Walze mit einem Knopfdruck abzustoppen. Die Walze tat, was sie wollte.

DAS GLÜCK TUT IMMER, WAS ES WILL!

Anna schaute enttäuscht zur Frau am Tabacchi-Tresen: «Allora - un Gratta e Vinci!.»

Nina seufzte: «Hast du heute nicht schon genug verspielt, Anna?»

Erschienen am: 
Freitag, 14. Juni 2019

Don José

«SCHEISSMUSIK!» - die Stimme gellte schrill. Und Nora legte die Geige seufzend zur Seite. Seit sie Mittel gegen ihre Schmerzen nehmen musste, gehorchten ihr die Finger schlecht.

Nora schaute zu ihrem Papagei. Sie hatte Don José einer Seiltänzerin auf dem Gemüsemarkt von Malaga abgekauft.

Nora war mit ihrem Mann im Ritz engagiert gewesen. Eric am Piano, sie an der Geige. Zu Tapas spielten sie für Touristen ungarische Musik - diese hielten die Csardas-Klänge für «typisch spanisch!».

Erschienen am: 
Freitag, 7. Juni 2019

Der Kuchen

«Alle Mütter backen!» - Mias Kinderaugen schauten entsetzt: «...ich kann nicht ohne Kuchen kommen, Lucie!»

Lucie ist Mias Mutter - eine emanzipierte Frau, die nie wollte, dass ihre Tochter sie so rübenweich «Mammausi» nannte. DESHALB: «ICH BIN LUCIE - DAS GENÜGT!»

Und das mit der Kuchenbackerei - sorry. Aber Lucie hatte so etwas einfach nicht drauf. SIE HASSTE KOCHEN. SIE HASSTE NÄHEN. SIE HASSTE ALLES, WAS DAS ALTE FRAUENBILD IN CINEMASCOPE-FARBEN VERHERRLICHTE.

Erschienen am: 
Freitag, 31. Mai 2019

Im Café

Elsie sass im Café über dem Markt. Sie freute sich an ihrem Himbeereis.

Die beiden Glacekugeln lagen in einem hohen Kristallbecher. «Die gute alte Zeit...», seufzte Elsie zu Madi. «Es gibt nur noch gefrorene Lutschstengel am Plastikstiel - oder Softice im Kunststoffbecher... aber hier: alles umweltfroh. KEIN ABFALL!».

Madi löffelte an ihrem Eiskaffee: «Die Preise sind auch sechsmal höher wie für einen Eislolly aus der Migros-Kühlkiste.»

Erschienen am: 
Freitag, 24. Mai 2019

Die rote Lola

Sie schrie. Sie tobte: «IHR WICHSER UND HURENSÖHNE!»

Keiner hörte hin. Jeder kannte die rote Lola. Die Leute im Quartier nahmen die Ausbrüche mit demselben Schulterzucken hin wie Schmierereien an den Häusern. Oder Hundekegel auf dem Trottoir.

IRGENDWANN MOCHTE KEINER MEHR MOTZEN.

Und wenn, wurde er von Postmann Sauber in den Senkel gestellt: «Man kann Leute nicht einsperren, nur weil sie einen an der Waffel haben!»

Es war ein ruhiges Quartier gewesen.

Erschienen am: 
Freitag, 17. Mai 2019

Influenzer

Irmi sass bereits am Kuchen. Helga schüttelte missbilligend die Locken. Sagte aber nichts. Nur: «Du siehst prächtig aus...»

Irma seufzte. Und leckte sich den Rahm von den Lippen: «Es trügt. ALLES NUR PUDER. Nein. Ich bin total deprimiert. Und wenn ich deprimiert bin, muss ich etwas Süsses reinhoovern!»

Helga hielt den Atem an. Ihre Gedanken machten Sprünge: der Mann mit einer andern ab... oder schlimmer: Wolfi tot?

«Du Armes.» - Helga nahm Irmas Hand: «Wolfi? Ist er...?»

Erschienen am: 
Freitag, 10. Mai 2019

Spaghetti - vegan

«Was soll das?» - Hans schob den Mittagsteller entsetzt von sich. «Du hast Spaghetti versprochen! Das hier ist Gemüseauflauf. Und von Gemüse bekomme ich Durchfall »

Meggy strahlte ihren Alten an: «Das s i n d Spaghetti, Hans. Gemüsespaghetti. Es ist ein Probegalopp. Liz kommt am Wochenende. Sie isst seit einiger Zeit nur vegan. Sie war schon als Kind sehr eigen. Statt mit einer Puppe schmuste sie mit diesem Plastikskelett herum. Und Durchfall hast du, weil du den Weisswein zu kalt herunterstürzt »

Erschienen am: 
Freitag, 3. Mai 2019

Telefon-Sex

Dolly hockte da. Sie machte Sudoku. Und nervte sich, weil die Sache nicht aufging.

Dolly trug einen Telefonkopfhörer. Überdies: eine bequeme Trainerhose. Dazu ein T-Shirt mit Minnie Mouse. Und natürlich hiess sie nicht Dolly. Sondern Lilli Lauber. Lilli verdiente sich ihr Geld mit Telefonsex.

Vorher hatte sie als junge Telefonistin auf der Zentrale der Universität gearbeitet. Nichts Aufregendes. Und zu wenig für Lillis grossen Traum: ein Chalet am Thunersee. Lilli musste sich etwas einfallen lassen.

Erschienen am: 
Freitag, 26. April 2019

Radieschen oder Ei

SIE BADETE IN SELBSTMITLEID:

Weshalb schenkt Werner mir immer nur einen Migros-Hasen! Weshalb bin ich dick? Weshalb kann Huldi, diese dünne Dreckschleuder alles problemlos in sich reinschaufeln? Huldi war Werners Schwester. Und eh ein giftig geiferndes Ärgernis.

Bäcker Hummer winkte Erna in den Laden: «Haben Sie die Eier bewundert?» «JA», seufzte Erna.

«Wir machen den Nougat noch selber» «Ja.» Danach, sehr fest: «Geben Sie mir ein Fünfkornbrot!». Erna war wieder einmal am Abspecken.

Erschienen am: 
Freitag, 12. April 2019

Seiten

Glossen abonnieren