Glossen

Umweltsau

Rosa liebte ihre Enkel.

ISJAKLAR!

WELCHE GROSSMUTTER WIRD NICHT PFLUDDERWEICH, WENN DIE KINDER «OMI - RÜCK MAL EIN NÖTCHEN RAUS!» RUFEN.

Nun - Rosa war mit Nötchen nicht üppig gesegnet. Schon eher im Gegenteil. Sie holte die magere Rente am Monatsanfang auf der Bank ab. 20 Franken davon liess sie direkt auf ein Sparkonto überweisen - DAS WAR FÜR FÜR DIE BEERDIGUNG.

Erschienen am: 
Freitag, 24. Januar 2020

Filet nach Landfrauen-Art

Susi zupfte an einer Serviette.

Sie war nervös. Immerhin ging es heute Abend um Paddys berufliche Zukunft. Der Job des Direktors war vakant. Und Unternehmer Bitterli hatte sich zum Nachtessen angemeldet.

Er war schon vorher bei verschiedenen Bürokollegen von Paddy zum Essen gewesen (alles hoffnungsvolle Kandidaten). Und immer mit den Worten «...so können wir einander einmal ungezwungen kennen lernen!».

JA, HALLO - W O DEN UNGEZWUNGEN?

Erschienen am: 
Freitag, 17. Januar 2020

Gloria Dei

Im Haus war es kalt.

Peter öffnete die Fensterläden. Draussen schüttete es.

HEFTIG.

Sofort sperrte er die Fenster wieder zu. Er holte nun Holz. Und Zündwürfel.

Die Würfel loderten. Das Holz nicht. Ein dunkler Rauch schlich sich vom Kamin ins Haus.

Peter hustete. Hastig öffnete er wieder alle Fenster.

Erschienen am: 
Freitag, 10. Januar 2020

Der Glänzer...

Edi stand hinter dem Buffet. Und polierte die Gläser.

Punkto Gläser war er pingelig. Er hielt nichts von diesen neuen Abwasch mitteln, die ein Polieren «unnötig» machten. Gläser waren wie Brillanten.

SIE MUSSTEN GLÄNZEN!

Bei Silbergabeln war er genauso pingelig - wehe, wenn da ein Zacken leicht angelaufen war. Da hatte er jeweils die Lehrkellner zusammengestaucht.

PUMPEN WAREN DAS!

HATTEN KEIN GRAMM BERUFSSTOLZ IN DEN FINGERN.

Erschienen am: 
Freitag, 3. Januar 2020

Der fliegende Klaus

Pierre mochte Urs nicht.

Als Kind musste er sich von ihm blöde Sprüche wie «Scheiss-Schwuchtel» oder «Huch - das rosige Blashorn kommt!» gefallen lassen.

Manchmal boxte Urs ihn auch: «Dir zeig ichs jetzt - du Soft-Tucke!»

Pierre liess es geschehen. Der Schwächere duckt sich vor dem Stärkeren. Das ist die Kinderagenda des Alltags.

Die Elternpaare waren befreundet: Schieber am JassteppichSonntagsspaziergänge zu Picknickplätzengemeinsamer Silvester mit klebrigem Sekt und belegten Brötchen.

Erschienen am: 
Freitag, 27. Dezember 2019

Gesponnene Weihnacht

Agatha wisperte. Nun ja - so wie kleine Spinnen wispern, wenn sie stinkig sind: «Weshalb hocken wir in diesem Kellerloch, Omi? Hier gibt es keinen Weihnachtsbaum...»

Die Spinnen-Omi seufzte. Sie war Kummer mit ihrer Enkelin gewohnt.

Die heutige Jugend war aufmotziger als zu ihrer Zeit. Damals wurde gesponnen.

Unermüdlich. Immer kam irgendeine hyperaktive Hausfrau mit dem Staubwedel. Und zerstörte das gesponnene Tagwerk.

BRUTAL! DIE GANZE SPINNEREI FÜR NULL UND NICHTS.

Erschienen am: 
Freitag, 20. Dezember 2019

Ave Maria

Rosa liebte den Chor.

Und der Chor liebte Rosa.

Die alte Frau sass als Einzige auf einem Stuhl. Sie konnte nicht mehr lange stehen.

Die andern wippten im Takt. Klatschten zu den Soul-Rhythmen.

Rosa wippte auf dem Stuhl etwas unbeholfen mit. Sie versuchte mit den Fingern zu schnippen. GING NICHT MEHR. Rosa hatte Gicht.

Sie zuckte die Schultern - und schaute entschuldigend zur Chorleiterin.

Doch Jenny blinzelte ihr aufmunternd zu: «Alles okay - Rosa. Du machst es sehr gut!»

Erschienen am: 
Freitag, 13. Dezember 2019

Zwei Kläuse und ein alter Mann

Heinz und Felix waren Callboys. Man konnte sie mieten. Zumindest am Klausentag.

Die beiden hatten in zwei rote Klausenmäntel investiert. Nun bimmelten sie sich durch die Strassen. Mahnten Kinder (sie hatten die Notizen der Eltern in einem dicken Buch eingeklebt). Und leerten den grossen Sack mit den Süssigkeiten aus: zuckerfreie Karamellen. Und Zombie-Figürchen.

Erschienen am: 
Freitag, 6. Dezember 2019

Muss-Heirat

Milli beobachtete ihren Mann, wie er im Sessel lümmelte. Seine Beine auf dem kleinen Cocktailtisch hochhielt. Und in den Fernsehkübel stierte.

Rasen. Pfiffe. FUSSBALLSPIEL.

Milli wusste nicht, worum es ging. Sie wusste nur: WILLIS HAARIGE BEINE GEHÖRTEN NICHT AUF DEN COCKTAILTISCH!

Im Übrigen hätte sie gerne «Den Bergdoktor» gesehen. Natürlich ging Fussball vor. Und - wie eh und je - alles nach Willis Betongrind.

Immerhin erlaubte sie sich ein leises Knurren: «Nimm deine Scheichen runter, Willi!»

Erschienen am: 
Freitag, 29. November 2019

Die Neue...

«Sven kommt mit einer gewissen Alma...»

Silvie schaute etwas genervt von ihrer E-Mail hoch: «WER IST DIESE ALMA? WEISST DU ETWAS DARÜBER, PAUL?» Paul wusste nichts.

«Du weisst nie etwas! Vermutlich ist es seine neuste Flamme. Seit Sven sich von Doris getrennt hat, schleppt er immer Junggemüse herum. Die meisten dieser Schlampen könnten seine Töchter sein. Es gibt nichts Schlimmeres als Männer in ihrer Midlife-Crisis!»

Paul schwieg.

«JETZT SAG AUCH MAL ETWAS!»

«Du hast doch alles gesagt, Silvie!»

Erschienen am: 
Freitag, 22. November 2019

Seiten

Glossen abonnieren