Tanja Grandits: «Ich wusste nicht, wohin die Reise führen sollte»

«Frau Grandits kommt sofort …»

Die Verkäuferin in der kleinen Boutique, die Tanja Grandits vor einem Jahr eröffnet hat, lächelt: «Schauen Sie sich um … es ist ein kleines Paradies für Feinschmecker.»

Das ist es. Ich entdecke verschiedene Honigtöpfchen, Marmeladen, Zwetschgenkonfitüre mit Zimtgeschmack, hausgemachte Pralinen … und ich kaufe einen rosaroten Reisbesen. Ich meine: Wer putzt schon in Pink?

Frau Grandits tut es.

Erschienen am: 
Samstag, 9. August 2014

Von einer VIP-Gala und dem geplatzten Frack…

Illustration Rebekka Heeb

Ok. Ich fnde es gut, wenn sich die Menschen für besondere Anlässe wieder ein bisschen fein machen. Ich meine: die Garderobieren im Theater werfen sich das kleine Schwarze an und sehen adrett aus - und die Zuschauer kommen in durchgelochten Jeans und Schwitzpullover. ABER HALLO - WO BLEIBT DA DER RESPEKT GEGENÜBER DEM SCHÖNEN?
Manchmal knallen allerdings die Knöpfe...

Erschienen am: 
Dienstag, 5. August 2014

Von Modicas Schokolade und einer Plattitüde...

Illustration Rebekka Heeb

«Jetzt mach hier nicht auf Zicke!» – Innocent schüttelte missbilligend den Kopf: «…natürlich hält dieser Autocar. Er hat schon 100 Jahre gehalten …»

«Eben», seufzte ich. Und der Pneu – so schwummerig wie der Bauch meiner frohen Freundin Hella von Sinnen – verhiess nichts Gutes.

«Es wird Schokolade geben», flüsterte mir Angelo ins Ohr. Und zwinkerte mit seinen langen Wimpern, so dass ein leiser Wind durch das affenheisse Palermo zog.

Erschienen am: 
Dienstag, 29. Juli 2014

Seiten

-minu RSS abonnieren