Hauptgerichte

Ratatouille froide

Für 4 Personen

Zutaten:

3 reife Tomaten
1 grosse Zwiebel
3 Knoblauchzehen
1 Aubergine
2 Kartoffeln (hartkochend)
2 Zucchini
1 Peperoni
1 Tasse schwarze Oliven
2 Stängel Stangensellerie
2 Esslöffel getrockneter Oregano
1 Mokkalöffel Kreuzkümmel
1 Kaffeelöffel Zucker
Salz
eine Messerspitze mit gemörsertem Peperoncino
2 Kaffeelöffel Zimt
1 dl Olivenöl
frisch gehackter Peterli

Spargelsalat Aphrodite

Zutaten:

1 Pfund grünen Spargel
1 Pfund weissen Spargel
3 EL Pinienkerne
2 Mangos (Thai oder Brasilianische)
Olivenöl
1 Orange
Peterli
Zucker
Salz
Aceto di Modena

Zubereitung:

Spargel putzen, die weissen Spargel schälen und beide Sorten in Würfel schneiden.
Die Würfel im Wasser, welches man zu einem Teil salzt und zu zwei Teilen zuckert, aufkochen
lassen.
Nach 3 Minuten Kochzeit vom Herd nehmen und im Wasser abkühlen lassen.

Waggis-Eier

für 4 Personen

Zutaten:

4 frische Hühnereier
2,5 dl Rahm
1 gehäufter EL Maizena Saucenbinder
fein geschnittenes Gemüse (von einem Rüebli, einem Viertel Sellerieknollen, einem halben Stängel Lauch)
1/2 Zwiebel (gehackt)
1 Dose Sardellen (Alternative: Crevetten oder geröstete Brotwürfeli)
1 halbe gewürfelte Tomate
etwas Butter
2 Esslöffel Kapern
Essig
1 Fleischbrühwürfel
3 Peperoncini (rote Chilly-Pfefferschoten) gemörsert.

Härdepfel-Suppe

Zutaten:

600g Kartoffeln (mehlig)
400g Broccoli
2 Fleischbrühwürfel
2 dl Vollmilch
200g Speckwürfeli
100g Paniermehl
5 EL Sauerrahm
2 Peperoncini
Butter und Schnittlauch

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Zusammen mit dem geputzten Broccoli in einem Liter heissem Wasser aufsetzen. 2 Fleischbrühwürfel dazu geben. Ebenso eine Messerspitze gemörserten Peperoncino.

Alles 20 Minuten zugedeckt fein köcheln lassen, evtl. etwas Wasser nachgiessen.

Oktober-Pastetli

Zutaten:

1 gehackte Zwiebel
200 g Champignons gerädelt
250 g Pouletfleisch (am besten Brust)
8 Mini-Bratwürstli (Cipollata)
5dl Rahm
Maizena-Express
Curry
3 Fleischbrühwürfel
Butter
4-6 Pastetli
1 gewürfelte Mango


Zubereitung:

Fleischbrühwürfel in 1 l Wasser aufkochen und die Bratwürstli, die man vorher enthäutet
und in kleine Stücke geschnitten hat, sowie das gewürfelte Pouletfeisch darin 10 Minuten ziehen lassen.

Spinat-Eier

Zutaten:

400g gehackter Rahmspinat (tiefgekühlt)
4 Eier
1 Päckli Béchamel-Sauce (Knorr)
1 dl Rahm
1 gehackte Zwiebel
1 Esslöffel Missionscurry
etwas Essig
50g in Butter geröstete Weissbrotwürfel
etwas Butter zum Glasieren der Zwiebel

Crevetten-Rouladen auf Salat

Zubereitung:

Mehl, Milchwasser, Eier mit etwas Salz und Pfeffer mit dem Stabmixer gut verquirlen.

In Teflonpfanne mit jeweils je 10g Butter die Eiermasse zu Pfannküchlein ausbacken.

Ricotta und Meerrettichrahm vermengen. Crevetten darunter mischen und die erkalteten Crêpes mit der Masse belegen. Einwickeln und in Rouladen schneiden.

Man kann die Omeletten auch schon gefüllt am Tag vor dem Servieren zubereiten und sie in einer Klarsichtfolie eingewickelt im Eiskasten aufbewahren.

Die Rouladen auf gemischtem Salat oder auf einem – mit Aceto di Modena und etwas Olivenöl angemachtem – Eisbergsalat anrichten und servieren.

E Guete!

Seiten

Hauptgerichte abonnieren